Raus aus dem Elfenbeinturm!

Selbst-PR für Wissenschaftlerinnen

 

Hochqualifizierte Frauen organisieren Tagungen, unterstützen fleißig ihre Vorgesetzten und hoffen in aller Bescheidenheit darauf, entdeckt, gefördert oder für den nächsthöheren Posten vorgeschlagen zu werden. Fehlanzeige! Vortragsrednerinnen weisen zu Beginn des eigenen Tagungsbeitrags ausgiebig darauf hin, was ihr Vortrag nicht enthält, und degradieren sich dadurch unbewusst vor ihren Zuhörerinnen und erst recht vor ihren Zuhörern. PR, Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit für die eigene Person? Sich selbst in einem positiven Licht darstellen, um sich zu „verkaufen“?

Viele Akademikerinnen weisen diese Vorstellung weit von sich: „Ich will inhaltlich und durch meine Arbeitsleistungen überzeugen, nicht durch Selbstdarstellung.“ Doch Selbst-PR und Top-Qualifikationen schließen sich keineswegs aus, sondern ergänzen einander perfekt. In dem Seminar beschäftigen wir uns anhand zahlreicher Übungen mit Möglichkeiten, sich und die eigene Arbeit publikumswirksam ins rechte Licht zu rücken, so dass Person und Leistungen von Vorgesetzten, KollegInnen und Studierenden langfristig positiv wahrgenommen werden. Zudem spüren wir institutionelle Karrierebremsen ebenso auf wie unsere eigenen durch Sozialisierung internalisierten Karrierekiller. Es geht um den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, sich in der Welt von Forschung und Wissenschaft bestmöglich zu präsentieren, nicht nur um gefördert, sondern um befördert zu werden. Zugleich verbessern wir im Seminar unsere Karriere-Kommunikation; denn nur wenn wir klar sagen, was wir meinen, bekommen wir, was wir möchten.

 


Inhalte

  • Bestandsaufnahme – Wo stehe ich, wo will ich hin
  • Evolutionsbiologisch bedingte Unterschiede in der männlichen und weiblichen Sozialisation und Kommunikation inklusive Selbstdarstellung
  • Frauen und Wissenschaftskarriere – internationale Beispiele
  • Äußere Karriereblockaden erkennen und überwinden
  • Persönliche Karriereblockaden erkennen und lösen
  • Persönliche Potenziale anerkennen
    • Persönliche Potenziale für andere sichtbar machen
      Karriere hemmende „weibliche Kommunikationsmuster“ und ihr Abbau
    • Raum nehmen und Stimme erheben – Selbstpräsentation durch (Körper-)Sprache
    • Eindruck machen – Selbstpräsentation durch Outfit
  • Netzwerke aufbauen und Kontakte halten
  • Ziel definieren, nächsten Schritt planen

 


Zielsetzung

  • Auseinandersetzung mit den eigenen Prägungen hinsichtlich Frau, Karriere, Wissenschaft und Selbstdarstellung
  • Eigene Sprach- und Verhaltensmuster überprüfen
  • Neue Kommunikations- und Verhaltensmuster erwerben
  • Mut zur Selbstdarstellung entwickeln
  • In Führung gehen!

 

Dauer: 2 Tage
Das Seminar ist auch als Inhouse-Veranstaltung buchbar
Teilnehmerinnenzahl: maximal 12
Kosten pro Person: 360,00 (inkl. 19 % MwSt.)